18.06.2018
Baden-Württembergische Mehrkampfmeisterschaften
Sieben mal Gold für TVI- Leichtathleten - Vanessa Kobialka Dreifachsiegerin
Äußerst erfolgreich kehrten die Leichtathleten des TV Iffezheim von den Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften des Turnerbundes nach Hause zurück, die am 02.06.2018 im Rahmen des Landesturnfestes in Weinheim durchgeführt wurden. 6 Teilnehmer erkämpften sich mit 7x Gold und 4x Silber insgesamt 11 Podestplätze.

Eine Ausbeute, auf die die Trainer Adelbert Frank und Tanja Kobialka zu Recht stolz sein können. Die Medaillenausbeute der Leichtathletik-Truppe trug damit wesentlich dazu bei, dass der TV Iffezheim mit deutlichem Abstand  der erfolgreichste Verein des Turngaus Mittelbaden/Murgtal bei diesen Mehrkampfmeisterschaften war.

 

Am Vormittag waren zunächst die Teilnehmer am Leichtathletischen Fünfkampf (100m, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderballwerfen und 1000m- bzw. 2000m-Lauf) an der Reihe. Dabei lieferte bei der weiblichen Jugend 16/17 Jahre Vanessa Kobialka einen starken Fünfkampf ab, u.a. mit 54,50m neuer persönlicher Bestleistung im Schleuderballwerfen sowie überzeugenden 13,84m im Kugelstoßen, sammelte dabei 54,118 Punkte und sicherte sich mit einem Vorsprung von 0,8 Punkten den Meistertitel. Im Fünfkampf der weiblichen Jugend W 18/19 lieferten sich Tamara Kobialka und eine Athletin der SG Schramberg ein Kopf an Kopf- Rennen um den Sieg. Ausschlaggebend war dann der abschließende 1000m-Lauf, bei dem Tamara nur wenige Sekunden zu spät das Ziel erreichte. Mit 48,713 Punkten und dem Minimalabstand von 0,055 Punkten auf die Siegerin stand Tamara am Ende als Zweitplatzierte auf dem Podest.

 

Im Fünfkampf der Männer hatte der TVI mit Martin Frank und Tobias Frank zwei Eisen im Feuer. Beide mischten von Anfang an im Kampf um den Sieg ganz vorne mit, wobei beide ihre stärksten Disziplinen im Schleuderballwerfen hatten. Vor der 5. Disziplin, dem 2000m-Lauf , lag Martin Frank noch vorne. Doch Tobias als der deutlich schnellere Mittelstreckenläufer konnte das Blatt auf den 5 Stadionrunden noch zu seinen Gunsten wenden. Am Ende des Tages kamen für ihn 49,494 Punkte und der Baden-Württembergische Meistertitel zusammen. Martin Frank sammelte 49,204 Zähler und musste sich als Zweiter knapp geschlagen geben.

 

Nachmittags standen die Schleuderball-Einzel-Wettbewerbe und das Steinstoßen auf der Karte.

Dabei setzte Vanessa Kobialka (W16/17Jahre) ihre Erfolgsserie fort. Zunächst stieß sie den 5kg schweren Stein auf überragende 10,50m und sicherte sich mit fast 3 Metern Vorsprung ihren nächsten Landestitel. Entsprechend souverän gestaltete das TVI- Werferinnen-Talent den Schleuderball-Einzel-Wettbewerb. Mit 52,77m im besten Versuch setzte sie sich von der Zweitplatzierten mit über 8 Meter (!) Vorsprung ab und konnte somit sämtliche leichtathletischen Disziplinen dieser Mehrkampfmeisterschaften für sich entscheiden.

Tamara Kobialka (W18/19 Jahre) stieß den 5kg-Stein im besten Versuch auf starke 9,39m, was ihr die nächste Silbermedaille einbrachte. Der erhoffte Baden-Württembergischen Meistertitel gelang  dann im Einzelwettbewerb mit dem Schleuderball. Tamara Kobialkas 1kg schweres Sportgerät flog im stärksten Versuch auf 39,84m, was im Endergebnis mit zweieinhalb Metern Vorsprung den Platz ganz oben auf dem Podest einbrachte.

 

In der Männerklasse griffen nachmittags auch Marcel Bosler und Andreas Zoller erfolgreich ins Geschehen ein. Im Steinstoßen stieß Marcel den 15kg schweren Klotz über die 10m-Marke auf 10,28m. Damit stand der Sieger dieses Wettkampfs fest. Andreas beförderte das Stoßgerät auf 9,13m und sorgte als Zweiter für einen Iffezheimer Doppelsieg. Schon etwas geschwächt durch den vorher absolvierten Fünfkampf  kam Martin Frank hier nicht an seine Bestleistung heran. 7,70m ergaben Rang 5.

 

Und auch der dritte Landesmeistertitel in der Männerklasse ging an den TVI. Im Schleuderball-Einzel war Marcel Bosler an diesem Tag erneut nicht zu schlagen. Er beförderte das 1,5kg schwere Teil auf 61,82m, über zwei Meter weiter als der Zweitplatzierte. Die weiteren 3 TVI- Männer konnten nicht entscheidend im Kampf um die Medaillenvergabe mitmischen, lieferten sich aber untereinander einen Kampf um Platz 2 der internen TVI- Vereinsmeisterschaft. Am Ende hatte Tobias Frank mit 50,33m die Nase vorn vor Andreas Zoller (49,12m) und Martin Frank (47,98m). In Endklassement der Mehrkampfmeisterschaften gab´s dafür  die Plätze 4, 5 und 6.  

 

Nach den erzielten Ergebnissen haben sich sämtliche TVI- Leichtathleten  für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes am dritten Septemberwochenende in Einbeck qualifiziert.

Förderverein
12.06.2018
Am Sonntag, den 10. Juni 2018 war es wieder soweit. Die Maiwanderung, die bereits zum 6. Mal stattfand und erstmals 2013 vom 1. Vorsitzenden des Fördervereins Uli Herold wieder ins Leben gerufen wurde, zog 23 Wanderer an.
Der Verein Jugend Leichtathletik Senioren- und Gesundheitssport Turnen
06.06.2018
Der TV Iffezheim sucht zum 15.09.2018 ein/e FSJer/in. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon werden in einer Schule oder im Verein absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder Leitung einer Sport AG. Die restlichen 30% werden bei der Mitarbeit im Training und der organisatorischen Unterstützung des Vereins geleistet.
Förderverein
29.05.2018
Der „Förderverein Turnen und Leichtathletik e.V. im Turnverein Iffezheim“ veranstaltet am Sonntag, den 10. Juni 2018 seine beliebte Maiwanderung (diesmal im Juni), die mittlerweile zur festen Größe im Veranstaltungskalender des Fördervereins TVI geworden ist.
Leichtathletik
Vanessa Kobialka erwirft sich Platz auf dem Stockerl
20.05.2018
Bereits zum 36. Mal fand in Brixen/Südtirol das Brixia-Meeting statt, ein Vergleichskampf von U18-Leichtathletik-Mannschaften. Dort maß sich am Pfingstsonntag die Mannschaft Baden-Württembergs mit 17 weiteren Auswahlmannschaften, u.a. waren dabei Slowenien, Bayern, Südtirol, Lombardei und Venetien.